.

Willkommen im Wissensportal Demo-IPS

Das Modell- und Demonstrationsvorhaben "Demonstrationsbetriebe integrierter Pflanzenschutz", vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Jahr 2011 iniziiert, bildet ein Netzwerk von Betrieben, die wichtige Produktionsrichtungen in repräsentativen Regionen Deutschlands vertreten und erstmalig Aussagen über die Möglichkeiten und Grenzen des integrierten Pflanzenschutzes unter Praxisbedingungen erlauben. Eingebettet ist das Projekt in die Maßnahmen des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP), der 2013 vom Bundeskabinett beschlossen wurde. Die insgesamt 67 Demonstrationsbetriebe aus den Produktionsbereichen Ackerbau, Apfelanbau, Gemüsebau, Hopfenanbau und Weinbau haben sich bereit erklärt, die neuesten Erkenntnisse und Verfahren des integrierten Pflanzenschutzes (IPS) auf einzelnen Demonstrationsschlägen bzw. -anlagen ihres Betriebes umzusetzen und diese anderen Landwirten und Beratern sowie der Öffentlichkeit zu veranschaulichen. Grundlage hierfür ist eine intensive Betreuung der Betriebe, durch Experten der Landeseinrichtungen des Pflanzenschutzes und des Julius Kühn-Instituts (JKI), die weit über das übliche Maß hinausgeht.

Demonstrationsbetriebe (Stand 2017)

 Landkarte